Ihre Rohrreinigung

in Filderstadt

Dichtheitsprüfung

Tel.:0711 - 61 515 61 oder
kostenlos unter Tel.: 0800 - 61 515 61

Home
Rohrreinigung
Kamerauntersuchung
Rohrortung
Dichtheitsprüfung
- DIN 1986 - DIN 1610
Rohrsanierung/
Kanalsanierung

Zertifikate

Kontakt

Anwendung:

Grundstückseigentümer sind verpflichtet Ihre Leitungen auf Dichtheit prüfen zu lassen. Rechtsgrundlagen dafür sind DIN 1986 Teil 30, DIN EN 1610, das Landeswassergesetz sowie kommunale Abwassersatzungen.

Die Frist die Dichtigkeitsprüfung von Abwasserleitungen, ist in der Regel bis zum 31.12.2015, jedoch haben Gemeinden die Frist bereits verlängert. Wir empfehlen, bei der Gemeine nachzufragen welche Form der Dichtheitsprüfung verlangt wird und zu welcher Frist.

Klären Sie auch die Frage, ob die Dichtheitsprüfung der Grundleitung bis zum Revisionsschacht, zur Grundstücksgrenze oder bis zum Hauptkanal durchzuführen ist und in welcher Form der Nachweis vorzulegen ist (Dichtheitsprotokoll oder Videoaufzeichnung bei DIN 1986 30).

In der Regel werden Eigentümer schriftlich aufgefordert den Nachweiß auf Dichtheit vorzulegen.

Gesetzliche Bestimmung zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen:

  • Im Wasserhaushaltsgesetz sowie im
  • Landeswassergesetz
  • und anderer rechlicher Grundlagen
  • (BGB 823/831 Schadenersatzpflicht)
  • ist geregelt, daß der Betreiber einer
  • Grundstücksentwässerungsanlage (GEA)
  • nach der Verkehrssicherungspflicht das Kanalsystem
  • sicher zu betreiben hat.
  • Eine Gewässer- und Bodenverunreinigung kann einen Strafbestand nach sich ziehen.

    Chemische und physikalische Einflüsse können zu Schäden führen.
    Ein Nachweiss ist zu erbringen bei Verlangen.

DIN 1986 30 -Optischer Nachweiß (Kamerauntersuchung) auf Dichtheit vom Hausanschluss - Sichtprüfung - In der Regel gültig für bereits bestehende Abwasserleitungen.

Jedoch kann die Gemeinde eine Prüfung nach
DIN EN 1610 verlangen.

DIN EN 1610 - Nachweiß der Dichtheit mittels Wasser- oder Luftdruck - Druckprüfung - In der Regel für neue oder wesentlich veränderte Abwasserleitungen.
Eindeutige Ergebnisse über die Dichtheit einer Abwasserleitung liefert nur die Druckprüfung.

Bei der Druckprüfung wird Luft oder Wasser in ein Kanalrohr eingelassen und unter Druck gesetzt.
Dabei wird kontrolliert, in welchem Umfang es zu Wasserverlusten bzw. zu Druckabfall kommt.


Hier wird ermittelt ob während eines bestimmten Prüfzeitraumes der Wasser- oder Lufdruck mehr als die zulässige Tolleranz, abfällt.
Ist dies der Fall, ist die Leitung als nicht dicht einzustufen.

Wir verfügen über
die Dichtheitsprüfung-Sachkunde
und sind somit zertifiziert die
"Dichtheitsprüfung Abwasser" durchzuführen.

Vor der Prüfung auf Dichtheit ist eine Reinigung der Abwasserleitung erforderlich um ein genaues Prüfungsergebnis zu erzielen.

Ist das Ergebnis negativ, also die Leitung undicht, wird meist eine Kanalsanierungsmaßnahme erforderlich.

Welche Maßnahme angewendet werden muss, kann erst entschieden werden, wenn die Ursache der Undichtigkeit ermittelt wurden.

In der Regel prüft man die Ursache der Undichtigkeit mit einer Kamerauntersuchung der Leitung.

Alle Arbeiten können kurzfristig durchgeführt werden.

Gern erstellen wir Ihnen jederzeit ein Angebot, kostenlos und unverbindlich, rufen Sie uns an!

Noch Fragen ???
Schicken Sie eine E-Mail oder rufen Sie einfach an.
Bürozeiten: 08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Notdienst: 24 Stunden
Datenschutz
Impressum