Ihre Rohrreinigung

in Filderstadt

Rohrreinigung Rohrsanierung

Kamerauntersuchung/TV-Inspektion:

Tel.:0711 - 61 515 61 oder kostenlos

unter Tel.: 0800 - 61 515 61

Home
Rohrreinigung
Kamerauntersuchung
Rohrortung
Dichtheitsprüfung
Rohrsanierung/
Kanalsanierung

Zertifikate

Kontakt

Anwendung:

  • Rohrschäden feststellen/ausschließen (z.B. Riss, Rohrverschiebung/Muffenversatz, Lageabweichung, Rohrbruch, Korrosion, Rohrzusammenbruch, undichte Rohrverbindung/Muffe, Scherbenbildung, Hindernis, Fremdkörper feststellen.)
  • Leitungsverlauf ermitteln
  • Rohrzustand erfassen
  • Prophylaktisch (Regenrohre)
  • Bei wiederkehrenden Rohrverstopfungen zur Ursachenfindung
  • Vorbereitung von Rohrsanierungsmaßnahmen (Rohr- und Kanalsanierung)
  • Optischer Nachweiß auf Dichtheit vom Hausanschluss nach DIN 1986 Teil 30 (Pflicht der Dichtheitsprüfung für bereits bestehende Abwasserleitungen)
    Wir verfügen über die Dichtheitsprüfung-Sachkunde und sind somit zertifiziert die "Dichtheitsprüfung Abwasser" durchzuführen.

Schraubenschlüssel steckt in der Muffenverbindung und Schotter ist in der Leitung am Hinderiss liegengeblieben.

Die Inspektion des Kanals auch TV-Unersuchung genannt, dient zur optischen Untersuchung der Abwasserleitungen. Zur Untersuchung stehen uns mehrere Kameras zur Verfügung.

Bei Untersuchungen mit der Kanal-Kamera erfolgt eine Aufzeichung der Untersuchung.
Anhand der Aufzeichung wird eine Schadensanalyse erstellt.
Dies wird in einem schriftlichen Protokoll festgehalten.
Die genaue Systemanalyse des Rohrsystemes und Rohrverlaufes wird durch Skizzen ergänzt.

Sie erhalten einen schriftlichen Bericht, mit Bilder der Schäden, Skizzen sowie eine DVD auf welcher sie den schriftlichen Bericht als Datei wiederfinden und die Aufzeichung der Untersuchung (Kanal-Video).
Werden Rohrschäden festgestellt wird anhand der Schadensanalyse das Sanierungsverfahren ermittelt.

Zu den Schadenbildern gehören:
  • Rissbildung
  • Scherbenbildung
  • Scherbenausbruch
  • Rohrbruch
  • Wurzeleinwuchs
  • Fremdkörper
  • Undichtigkeit
  • Zuläufen (Leitungen) finden
  • Muffenverschiebungen in Länge und Tiefe
  • Korrosion - Verrostungsprozess von Abwasserleitungen und somit Undichtigkeit

Technische Angaben:

Die Farbkamera von DN 30 bis DN 1000
Schwenkkopf, Fahrwagen, Ortungsgerät, Dateneinschreibung

Optischer Nachweiß auf Dichtheit vom Hausanschluss nach DIN 1986 Teil 30:

Grundstückseigentümer sind verpflichtet Ihre Leitungen auf Dichtheit prüfen zu lassen. Rechtsgrundlagen dafür sind DIN 1986 Teil 30, DIN EN 1610, das Landeswassergesetz sowie kommunale Abwassersatzungen.

Die Frist ist hierfür in der Regel bis zum 31.12.2015. Jedoch empfehlen wir, bei der Gemeine nachzufragen welche Dichtheitsprüfung verlangt wird und zu welcher Frist.

Klären Sie auch die Frage, ob die Dichtheitsprüfung bis zum Revisionsschacht, zur Grundstücksgrenze oder bis zum Hauptkanal durchzuführen ist und in welcher Form der Nachweis vorzulegen ist (Dichtheitsprotokoll oder Videoaufzeichnung bei DIN 1986 30).

Es gibt zwei Formen der Prüfung auf Dichtheit:

DIN EN 1610 - Nachweiß der Dichtheit mittels Wasser- oder Luftdruck - Druckprüfung - In der Regel für neue oder wesentlich veränderte Abwasserleitungen.

DIN 1986 30 -Optischer Nachweiß (Kamerauntersuchung) auf Dichtheit vom Hausanschluss - Sichtprüfung - In der Regel gültig für bereits bestehende Abwasserleitungen.

Alle Arbeiten können kurzfristig durchgeführt werden.

Gern erstellen wir Ihnen jederzeit ein Angebot, kostenlos und unverbindlich, rufen Sie uns an!

Noch Fragen ???
Schicken Sie eine E-Mail oder rufen Sie einfach an.
Bürozeiten: 08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Notdienst: 24 Stunden
Datenschutz
Impressum